Kopenhagen – Königin der Fahrradstädte

So kann sich Kopenhagen ohne Zweifel nennen. Denn dort gibt es rund 400 Kilometer städtische Radwege. Zudem entstanden und entstehen Radschnellwege, um auch die Pendler aus dem Umland zu bewegen, das Rad zu nutzen. Aktuell fahren 93 % der radelnden Kopenhagener Strecken bis zu 7 km. In Zukunft sollen mit den Schnellwegen auch längere Strecken attraktiv …

Kopenhagen – Königin der Fahrradstädte weiterlesen

Kunstaktion „22 Stunden und 48 Minuten“

So lange steht jedes Auto in Deutschland täglich durchschnittlich rum, irgendwo geparkt, unbenutzt. Ganz schön viel, fand der Künstler Norbert Krause – und kritisierte das mit einem Kunstprojekt. Er parkte für exakt diese Zeit auf der Venloer Straße; einer viel befahrenen Straße in Köln. Norbert ging es insbesondere um die Frage, wieviel Platz in einer engen …

Kunstaktion „22 Stunden und 48 Minuten“ weiterlesen

Eine Mobilitäts-App, die auf´s Teilen setzt

Das ist Trafi. Ein Programm, das dem motorisierten Individualverkehr etwas entgegen setzen möchte. Denn mit Hilfe der App kann man sich problemlos ohne privaten PKW durch die Stadt bewegen. Es werden in Realzeit die verfügbaren Mobilitätsangebote, also ÖPNV, Car-Sharing, Taxis, Leihräder etc. angezeigt und individuelle Fortbewegungsvorschläge für den Nutzer erstellt, um schnellstmöglich sein Ziel zu …

Eine Mobilitäts-App, die auf´s Teilen setzt weiterlesen

Radfahren mit der neue Bundesregierung

Zum ÖPNV und Radverkehr werden im Koalitionsvertrag nicht allzu viele Worte verloren. Aber schauen wir uns einmal konkret an, was in den nächsten vier Jahre zu den Themen Verkehr und nachhaltige Mobilität geplant ist: 1. Verkehr Ein Bekenntnis zum Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor oder die bevorzugte Hinwendung zum Elektroauto sind auf den 179 Seiten nicht …

Radfahren mit der neue Bundesregierung weiterlesen

BVerwG Leipzig - Urteil Dieselfahrverbot

Das Dieselfahrverbot kommt

Gerade komme ich aus dem Bundesverwaltungsgericht zurück. Auch heute drängten sich die Pressevertreter, Übertragungswagen und Zuschauer, um nun endlich das Urteil zum Dieselfahrverbot zu hören. Die Richter entschieden wie folgt: Grundsätzlich können die Städte Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aussprechen. Damit wurden jeweils die Revisionen der Länder Baden-Württemberg und Nordrhein-Westphalen zurückgewiesen und der Deutschen Umwelthilfe Recht gegeben. …

Das Dieselfahrverbot kommt weiterlesen

Bundesverwaltungsgericht Leipzig - Dieselfahrverbot

Urteil zum Dieselfahrverbot

Vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig drängen sich die Übertragungswagen, daneben demonstrieren Umweltgruppen wie Greenpeace gegen die Schadstoffverpestung unserer Luft. Der Sitzungssaal ist vollgestopft mit Pressevertretern, interessierten Zuhörern und einer Menge Anwälten. Es ist ziemlich was los; alle erwarteten mit Spannung ein für das autoaffine Deutschland richtungsweisende Urteil. Es geht nicht mehr oder weniger darum, ob …

Urteil zum Dieselfahrverbot weiterlesen

Modell-Viertel proben die autofreie Stadt

Forscher untersuchen in verschiedenen Modellsiedlungen zahlreiche Ideen zur autofreien Stadt. Das heißt: Autos raus aus der Stadt, dafür mehr Grünflächen Fahrräder, Elektrotransporter und automatisierte Kleinbusse. Ein derartiges Wohnprojekt gibt es bereits in Köln-Nippes. Hier müssen sich die Mieter per Mietvertrag verpflichten, auf ein Auto zu verzichten. Großeinkäufe werden mit dem Bollerwagen erledigt. Wenn du mehr …

Modell-Viertel proben die autofreie Stadt weiterlesen